Factoring

 

Factoring ist eine Sonderform der Unternehmensfinanzierung. Der Unternehmer verkauft dabei seine Forderungen an das Factoringunternehmen und erhält im Gegenzug dazu als Kaufpreis sofort einen Großteil des Rechnungsbetrages (i.d.R. 80-90% des Rechnungsbetrages) ausgezahlt. Der Restbetrag der Forderung wird an den Unternehmer ausgezahlt, wenn der Debitor den gesamten Rechnungsbetrag an den Factor bezahlt hat. Daneben übernimmt der Factor im sogenannten "echten" Factoring auch das Mahnwesen (Debitorenmanagement) und das Ausfallrisiko der Forderung (Delkredererisiko). Für diese Leistung behält er einen Teil des Rechnungsbetrages ein (Factoringgebühr, i.d.R. ca. 0,5%-2%).

Factoring bietet dem Unternehmer eine Reihe von Vorteilen, wie z.B.:

  • Factoring schafft einen erheblichen Liquiditätsgewinn
  • Das Ausfallrisiko wird minimiert
  • Das Bilanzrating wird verbessert, da durch den Wegfall von Forderungen und Verbindlichkeiten das Eigenkapital steigt
  • Durch den verbesserten Liquiditätsspielraum ist der Unternehmer wieder in der Lage, Skonti zu ziehen und Lieferantenbedingungen zu verbessern
  • Wegfall des Mahnwesens
Druckversion Druckversion | Sitemap

© GFM Klinkhammer GmbH | Impressum